Anamnese

Bei meinem ersten Besuch in Ihrem Hause steht eine gründliche Anamnese im Vordergrund.

Ich werde mir ein genaues Bild der Lebensumstände Ihres Tieres machen und gemeinsam werden wir den Anamnesebogen ausfüllen. Dieser wird im Anschluss unerlässlich sein für die Wahl der richtigen Therapie. 

 

Der Anamnesebogen enthält u. a. Dinge wie:

 

  • Grunddaten des Tieres (Geschlecht, Alter, etc.)
  • Futter- und Trinkverhalten
  • soziales Verhalten
  • Krankheitsgeschichte
  • akute Symptomatik
  • Erfassung der körperlichen Untersuchungsdaten

 

Zur Anamnese gehört ebenfalls eine sorgfältige körperliche Untersuchung Ihres Tieres:

 

  1. Adspektion, das reine Betrachten Ihres Tieres. Hier können bereits wichtige Hinweise zur richtigen Diagnose geliefert werden. 
  2. Palpetation, das Abtasten Ihres Tieres. Verhärtungen, vergrößerte Organe, schmerzende Stellen können hier ermittelt werden.
  3. Auskultation, das Abhören Ihres Tieres. Dies gibt Aufschluss über pathologische Herz- und Lungengeräusche.

 

Gerne können Sie den Anamnesebogen auch schon vorab downloaden und in Ruhe die entsprechenden Daten heraussuchen und ausfüllen. Anschließend werden wir ihn dann gemeinsam besprechen und so die geeignete Therapie für Ihr Tier herausfinden.