Bachblüten - Therapie

Der englische Arzt und Forscher Dr. Edward Bach (1886 - 1936) stellte seinerseits 38 verschiedene Einzelblüten zusammen, deren energetische Schwingung mittels der Sonnen- oder Kochmethode auf Quellwasser übertragen und durch Brandy haltbar gemacht wird. 

Jeder Blüte ist ein bestimmter Seelen- oder Gemütszustand zugeordnet. Diese hochgradige Information wird zunächst an das Wasser und darüber an das Individuum weiter gegeben. 

 

Die Bachblüten-Therapie ist eine der sanftesten und wirkungsvollsten Methoden zum Ausgleich negativer Denk- und Gefühlsmuster und zur Lösung von Blockaden, welche einem Heilungsprozess im Wege stehen. Dr. Bach war der Überzeugung das die Ursache einer Erkankung nicht im körperlichen, sondern im seelischen Bereich zu suchen und dort vorrangig zu behandeln ist.

 

Leitsatz von Dr. Edward Bach:

 

"Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig und allein ein Korrektiv, ein Werkzeug, dessen sich unsere Seele bedient, um uns auf unsere eigenen Fehler hinzuweisen, um uns von größeren Irrtümern zurückzuhalten, um uns daran zu hindern, mehr Schaden anzurichten und uns auf den Weg der Wahrheit und des Lichts zurückzubringen, von dem wir nie hätten abkommen sollen."

 

Auch Tiere entwickeln durch prägende Erfahrungen oder belastende Situationen negative Seelenkonzepte die wir mit Bachblüten erfolgreich behandeln können.

So werden diese in erster Linie bei

 

  • Gemütssymptomen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Stress
  • Angst &
  • Traumen

 

eingesetzt. Die Bachblüten-Terapie eignet sich so hervorragend als Begleittherapie bei chronischen und schwerwiegenden Erkrankungen, als auch vorbeugend bei bevorstehenden Stresssituationen.